Ausdruck der Webseite von http://www.moosbach.de
Stand: Mittwoch, 12. Dezember 2018 um 12:47 Uhr
Sie sind hier:

geschichtlicher Überblick

Geschichtlicher Überblick
 
 
Die älteste Ansicht von Burgtreswitz/Moosbach von Christoph Vogel (1600)
 
Die Burg Treswitz ist vermutliche eine Gründung der Grafen von Sulzbach im frühen 12. Jahrhundert
 
Zeittafel:
 
1218
Erwähnung des Ritters "Pernoldus von Draeswitz" als Ministerialer der Grafen von Ortenburg-Murach.
1272
Die Burg kommt in den Besitz der Wittelsbacher.
1285
Die Burg wird im Urbar des bayerischen Viztumamtes jenseits der Donau aufgeführt.
1304
Konrad II. von Paulsdorf wird als erster Pfleger in Burgtreswitz genannt.
1329
Burgtreswitz kommt mit dem Vertrag von Pavia in den Besitz der pfälzischen Wittelsbacher.
1353
Die Burg wird für kurze Zeit an König Karl IV. verpfändet. Erstmals wird mit Otto dem Zenger ein Richter genannt.
1410
Die "Veste" Treswitz geht an Pfalzgraf Johann. Treswitz erhält die niedere Gerichtsbarkeit.
1525
Friedrich II. der Statthalter der Oberpfalz und Urgroßvater des späteren Winterkönigs (Friedrich V.) hält sich mit 138 Reitern in Burgtreswitz auf.
1543
Landesherr Friedrich II. verleiht dem Gericht Treswitz das heutige Wappen des Marktes Moosbach.
1585
Treswitz erhält die hohe Gerichtsbarkeit.
1590
Es erfolgen größere Instandsetzungen an der Burg im Hinblick auf die Zusammenlegung der Pflegeämter Treswitz und Tännesberg im Jahre 1594.
1634
Zerstörung der Burg im 30-jährigen Krieg durch kaiserliche Truppen. Der Wiederaufbau des Schlosses und der Kapelle dauert Jahrzehnte.
1690
Erste hl. Messe in der neuen Schlosskapelle "Zur Unbefleckten Empfängnis".
1734-35
1779-86
Umfangreiche Renovierungsarbeiten, Abbruch des Turmes und Errichtung eines neuen Torgewölbes.
1803
Bildung des neuen Landgerichts Treswitz.
1809
Verlegung des Landgerichts in die Friedrichsburg nach Vohenstrauß.
1810-13
Erwerb des Schlosses durch die Gemeinde Burgtreswitz und teilweiser Weiterverkauf an Prälat Singer, Regensburg.
ab 1814
Nutzung des Schlosses als landwirtschaftlichen Betrieb, Gastwirtschaft und Brauerei.
1942
Der Berliner Jurist Dr. Karl Alfred Krüger erwirbt das Schloss.
1983
Der Markt Moosbach wird Eigentümer.
1986
Umfangreiche Sanierungsarbeiten, die heute noch nicht abgeschlossen sind, beginnen.
Gründung des Fördervereins "Schloss Burgtreswitz".
 
 
 
Wetter wird geladen..
Markt Moosbach im Naturparkland "Oberpfälzer Wald"
Brunnenstrasse 1 - 92709 Moosbach
Tel. 09656 / 92 02 - 0; Fax 09656 / 92 02 - 21
 
Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 13:00 - 16:30 Uhr
Donnerstag: 13:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
 
 
 
 
 
Bankverbindungen:
 
Raiffeisenbank Moosbach
BIC: GENODEF1NEW
IBAN: DE46 7536 3189 0003 2109 52
 
Sparkasse Moosbach
BIC: BYLADEM1ESB
IBAN: DE20 7535 1960 0570 1809 19
 
 

© 2015 - Moosbach.de
letzte Änderung: 12.12.2018
© 2018 | Markt Moosbach